Interessieren Sie sich für Gewaltfreie Kommunikation? Nehmen Sie unverbindlich mit mir Kontakt auf: Mobil +41 (0)78 646 25 04 kontakt@empathie-werkstatt.ch
Home»EMPATHIE-WERKSTATT»Teilnehmerstimmen

Teilnehmerstimmen

  • 2017

    Der Kurs hat mich professionell und sehr emphatisch auf eine heilende Reise tief in mein Inneres geführt. Sowohl Herz wie auch Verstand können hinter dieser Reise stehen und sie annehmen, da das theoretische wie auch persönlich-praktische (Erfahrungs-)wissen der Kursleitung auf höchstem Niveau ist.
    Katja
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Dieses Seminar wurde mit viel Achtsamkeit gegenüber den Teilnehmern geführt, so dass man sich jederzeit getragen gefühlt hat.
    Caroline Jaschke
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Die beste Art mit deiner Umwelt Frieden zu schliessen, ist dir mit Liebe und Empathie zu begegnen. Eine menschliche Bereicherung dieses Seminar!
    Doris, 55, Sozialpädagogin
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Alle meine Erwartungen im Prozess mit mir selbst sind erfüllt worden. Ich glaube an die Gewaltfreie Kommunikation. Die Leitung war so voller Empathie und Fürsorge dabei. Ich fühlte mich gut begleitet, unterstützt und abgeholt. Ich danke der Leitung für das Wohlwollen, die Geduld und Verbindung.
    Sandra Gallmann, 48
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Das Leben entdecken!
    Rolf
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Im Moment bin ich noch so ergriffen und lausche den Stimmen die in mir nachhallen, dass mir die Worte für das „Aussen“ fehlen.
    Manuela, 47, Lerntherapeutin
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Meine Work-Life-Balance wird jeden Tag bei mir zu finden sein. Mein „Ich“ viel mehr zu respektieren und anzuhören (Bedürfnisse).
    Catherine, 55, Sozialpädagogin
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Ich gehe gestärkt und bereichert aus dem Seminar. Es hilft mich sehr, mich weiterzuentwickeln.
    Ch. Bischof, 63, Mittelschullehrer
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Ein Seminar mit Tiefgang. Dank dem grossen Wissen und den wertvollen Erfahrungen der Kursleitenden konnte ich mein Potential neu entdecken.
    Christine Leuenberger, 57, Coach, Supervisior, Organisationsentwicklerin
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Bin immer wieder begeistert mit welcher lebensbejahenden Art ich neue Inspiration erhalten darf.
    Andy Erne
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Die beste Art mit deiner Umwelt Frieden zu schliessen, ist dir mit Liebe und Empathie zu begegnen. Eine menschliche Bereicherung dieses Seminar!
    Doris, 55, Sozialpädagogin
    (Themenseminar "Glaubenssätzen empathisch begegnen", Oktober 2017)

    Eintauchen in eine bedürfnisorientierte Welt voll von Wertschätzung, Entwicklung, Bewusstheit und Verbindung. Elina, 27, Ergotherapeutin
    (Grundlagenseminar Juni 2017)

    Das Grundlagenseminar hat mich weitergebracht, im Verständnis für meine Mitmenschen und mich selbst. Susanne Saab, 55, kaufm. Angestellte
    (Grundlagenseminar Juni 2017)

    In diesem Grundlagenseminar habe ich eine neue Lebensart kennengelernt die mich sehr berührt hat. Daniel Bérard, 46, El. Ing.
    (Grundlagenseminar Juni 2017)

    Der Kurs war sehr lehrreich, entspannt und angenehm. Ich lernte viel über mich und das wird mir sicher in Zukunft im Privat- und Berufsleben mehr Sicherheit und Gelassenheit geben. Rosmarie S. 51, Floristin + PH SEK
    (Grundlagenseminar Juni 2017)

    Spannendes Seminar, liebevoll und einfühlsam gestaltet. Macht Appetit weiterzumachen wenn man bereit ist an/mit sich zu arbeiten. Teilnehmerin
    (Grundlagenseminar Juni 2017)

    Ich habe gelernt, mir und anderen Lebewesen gegenüber achtsamer zu sein und möchte versuchen, diese Haltung in den Alltag zu integrieren. Teilnehmerin
    (Grundlagenseminar Juni 2017)

    Das Grundlagenseminar ist für jeden etwas, denn wir alle sind von Zeit zu Zeit in einer Konfliktsituation, in welcher man mit den vier Schritten der GFK befriedigende Ergebnisse erzielen könnte. Teilnehmer
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Der Kurs hat mir viele Anregungen und Impulse gegeben. Ich bin froh, diesen Kurs besucht zu haben. Danke! Teilnehmer
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Das Grundlagenseminar hat diverse Aha-Momente ausgelöst. Die Gewaltfreie Kommunikation hat mich sehr angesprochen. Ich würde sie gerne zu meinem Lebensstil machen. Das macht total Sinn. Nicole Schindler, 53, Personaladministration/GL
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Menschen können durch diese neue Sprache gesund werden an Geist, Seele und Körper. Arnold Schindler, 56, Zimmermann
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Ich fand es anregend, mit meinen eigenen Gefühlen und Bedürfnissen wieder einmal in Kontakt zu kommen und ihnen und meiner Persönlichkeitsentwicklung Raum und Zeit zu schenken. Ornella
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Ich finde es sehr sehr schade, dass ich die Gewaltfreie Kommunikation erst jetzt kennengelernt habe. Ein wundervolles und umsetzbares Werkzeug. Warum lernt man dies nicht in der Schule? Diane Weitnauer
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Gefühle sind lebenswichtig. Sandra, 34, schul. Heilpädagogin
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Der Wolf in mir zuckt noch aber hat in diesem Seminar der Giraffe viel Platz zur Entwicklung gegeben! Daniel, 49, Architekt
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Angnehme Atmosphäre, verständlich erklärt, gute Übungen, nette Coaches. Jeannette, 41, Kinesiologin
    (Grundlagenseminar Mai 2017)

    Es ist eine Reise zu sich selber als Mensch mit vielen Werkzeugen und Techniken um sich selber zu sehen, sich zu erkennen und somit sich weiterzuentwickeln.
    Günter, 54, Selbstständig (Vertiefungsseminar Okt. 2016 –April 2017)

    Das Vertiefungsseminar hat mir nochmal sehr viel mehr Klarheit und Erkenntnisse gebracht. Das Verständnis und Mitgefühl gegenüber mir selbst und somit auch anderen gegenüber ist nochmals gewachsen.
    Irene, 54, Sozialbereich (Vertiefungsseminar Okt. 2016 –April 2017)

    Empathisches Abholen jeder/s einzelnen/r Teilnehmer/in mit gesundem Menschenverstand und Herz. Sehr klare Wissensvermittlung gekoppelt mit spannenden und praktischen Übungen.
    Hanna, 28 (Vertiefungsseminar Okt. 2016 –April 2017)

    Ein perfektes Seminar, um mir selber näher zu kommen und so letztendlich meine Beziehungen zu verbessern.
    Annette, 54 (Vertiefungsseminar Okt. 2016 –April 2017)

    Entschleunigung, Prozessorientiert, Real GFK, Vertrautheit und Echtheit.
    Robert Thoma, Verkaufsberater (Vertiefungsseminar Okt. 2016 –April 2017)

    Eines der besten Seminare, die ich je gehabt habe. Sehr kompetente Leitung. Dank Entschleunigung rasche Fortschritte gemacht. GFK ist Hoffnung für die Welt.
    Teilnehmer (Vertiefungsseminar Okt. 2016 –April 2017)

    Danke für die Entwicklung, die möglich ist und dann allen zugute kommt und die Werkzeuge, die aktive Selbstverantwortung ermöglichen.
    Daniela, 46, Kinesiologin (Vertiefungsseminar Okt. 2016 –April 2017)

    Ich glaube, dass Jede/Jeder in meinem Umfeld davon profitieren würde; hier wird meiner Ansicht nach ein Beitrag zum Weltfrieden geleistet. Jeder Block hier auf dem Arenenberg war eine Wohltat für die Seele.
    Babs, 44, HR-Verantwortliche (Vertiefungsseminar Okt. 2016 –April 2017)

    Das Seminar hat mich persönlich sehr bereichert und ich bedanke mich bei dir Uschi, für deine ruhige und herzliche Unterstützung beim Lernprozess. Teilnehmer
    (Grundlagenseminar März 2017)

    Uschi wirkt durch das Einbringen von persönlichen Erfahrungen und Erkenntnissen glaubwürdig und kompetent. Teilnehmer
    (Grundlagenseminar März 2017)

    "Entschleunigung" ist das Wort das mir immer in den Sinn kommt wenn ich GFK höre. Jeder muss das Seminar selbst erlebt haben, weil ich es nicht erklären kann warum GFK funktioniert! Clarissa, 50, Pflegefachfrau
    (Grundlagenseminar März 2017)

    Das Seminar mit Uschi war eine echte Überraschung: So viel Potential hat GFK und erklärt mit Ruhe, Klarheit und Lebendigkeit von Uschi. Manuela, 46
    (Grundlagenseminar März 2017)

    Nicht nur die GFK-Methode hat mir grossen Eindruck gemacht sondern auch die Entschleunigungs-Methode von Uschi! Teilnehmer
    (Grundlagenseminar März 2017)

    Mit guten Beispielen und Rezepten um die GFK anzuwenden! Cesare Cosenza, 56, Immobilien Markler
    (Grundlagenseminar März 2017)

    Durch das Erkennen der Glaubenssätze gewinnt man eine grosse Freiheit und noch grösseres Verständnis für unser Handeln. Teilnehmer
    (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    In meiner Ausbildung zum Coach und Supervisor habe ich etwas von den Glaubensätzen gehört. In diesem Seminar bin ich ihnen persönlich begegnet. Sie haben den Raum bekommen den sie sich schon lange gewünscht haben. Eine neue Welt geht auf! Roger Schmidlin, Coach+ Supervisor
    (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Es war für mich eine effiziente und doch sehr achtsame Art Glaubenssätze zu begegnen und sie auf wirkungsvolle Weise anzugehen/ aufzulösen.Teilnehmer
    (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Es war einmal mehr eine sehr feinfühlig und kompetent geführte Reise, die mich mir selber ein weiteres Stück näher gebracht hat. Danke! Silvia Vilaplana, 58, Musiklehrerin (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Es waren drei lehrreiche Tage in meinem geschützten Rahmen und in einer tragenden Gemeinschaft, mit einer sehr wohlwollenden und empathischen Leitung. Urs, 48, Polizist (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Ich habe den sehr einfühlsamen und professionellen Umgang mit uns Teilnehmern sehr geschätzt. So konnten auch tief liegende Glaubenssätze angstfrei gefunden, ausgegraben und verarbeitet werden. Rolf Girschweiler, 55, Institutionsleiter (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Bin wieder ein Stück „gewachsen“, mir selber, dem was ich bin näher gekommen. Irene, 54, Sozialpädagogin
    (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Das Seminar war genau das, was ich gesucht habe. Ich kam mit einem akuten Problem, das ich in keinem anderen Rahmen als in diesem Seminar hätte bearbeiten können. Teilnehmerin
    (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Endlich ist es mir möglich, meine Glaubenssätze zu erkennen und sie mit Hilfe des Seminares aufzulösen. Bedürfnis nach Klarheit und Entwicklung. Günter Neugebauer, 54, Selbstständig (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    In diesen drei Tagen habe ich einen wichtigen Teil von mir wiedergefunden. Sandra Balli, 55, Berufsschullehrerin (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Das Seminar hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, Glaubenssätzen empathisch zu begegnen. Ich habe Werkzeuge in die Hand bekommen, die mir enorm helfen. Danke Uschi und Flora für das tolle Seminar, die liebevolle Begleitung, die klare Strukturierung und eure warme Empathie. D.K.
    (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Kam mir auch als geborener Nomade nicht unbegleitet vor. Frieder Rosenberg, 75, Multiberufler (Themenseminar Glaubenssätze März 2017)

    Ich fand den Kurs unverhofft interessant und nehme für mich sehr viel Neues mit. Ich kann dieses Konzept gut umsetzen und kann es nur jedem empfehlen. (2-Tages-Workshop im Studienlehrgang an der Höheren Fachschule für Gesundheit und Soziales in Aarau, Januar 2017, Marie, 33, lernende Pflegefachfrau)

    Der Kurs hat mich persönlich weitergebracht. Die Auseinandersetzung mit meinen Gefühlen & Bedürfnissen haben mir die Augen geöffnet. (2-Tages-Workshop im Studienlehrgang an der Höheren Fachschule für Gesundheit und Soziales in Aarau, Januar 2017, Toshina, 24, Dipl. Pflegefachfrau HF i. A.)

    Suchst du den Weg zu dir selbst, ist die GFK ein richtiger Schritt in die richtige Richtung. (2-Tages-Workshop im Studienlehrgang an der Höheren Fachschule für Gesundheit und Soziales in Aarau, Januar 2017, Minu, Dipl. Pflegefachfrau i. A.)

    Ich fühle mich sehr dankbar den GFK-Workshop gemacht zu haben. Ich nehme mich und auch andere intensiver wahr. Man kann nur Positives dazu lernen und profitieren. Danke. (2-Tages-Workshop im Studienlehrgang an der Höheren Fachschule für Gesundheit und Soziales in Aarau, Januar 2017, Anita, 23, HFGS)

    Uschi & Dominik konnten mich motivieren, auch mal länger hinzuschauen. Mein Da-Sein hat sich vom "Gefangenen" in den "Interessierten" verwandelt. (2-Tages-Workshop im Studienlehrgang an der Höheren Fachschule für Gesundheit und Soziales in Aarau, Januar 2017, Eliane, 23, Dipl. Pflegefachfrau)

    Will man seinen inneren Kritiker besser verstehen, ist dieser Workshop sehr hilfreich. (2-Tages-Workshop im Studienlehrgang an der Höheren Fachschule für Gesundheit und Soziales in Aarau, Januar 2017, Rebekka, 24, Pflegefachfrau HF i.A.)

    Ich fand den Kurs wirklich gut. Mir half es, mehr auf mich selber zu achten, meine Gefühle und v.a. meine Bedürfnisse bewusst wahrzunehmen. Erkannt wie wichtig die Selbstempathie ist! (2-Tages-Workshop im Studienlehrgang an der Höheren Fachschule für Gesundheit und Soziales in Aarau, Januar 2017, Studentin, 21, Dipl. Pflegefachfrau i.A.)

    Der Austausch in der Gruppe und zu spüren, dass ich mit dem Wunsch nach GFK nicht alleine bin, hat mich sehr berührt.
 Aline, 46, Hausfrau und Mutter von drei Kindern
    (Grundlagenseminar Januar 2017)

    Ein lohnenswerter, motivierender + inspirierender Kurs. War ein tolles Wochenende. Sarah Spichtig, 30, Sozialpädagogin
    (Grundlagenseminar Januar 2017)

    Ich habe in diesen zwei Tagen eine neue Sprache gelernt. Die Sprache meines Herzens. Ich will nun diese Sprache fliessend sprechen.
 Damion
    (Grundlagenseminar Januar 2017)

    Durch den Kurs konnte ich ganz plastisch üben, was ich in Büchern gelesen habe. Es war eine sehr lehrreiche und sehr lebendige Erfahrung. Nydia, 38, Ärztin
    (Grundlagenseminar Januar 2017)

    Uschi hat uns sehr authentisch und mit viel Empathie und mit persönlichen Erlebnissen und praktischen Beispielen / Übungen die GFK weitervermittelt. Herzlichen Dank.
 Sarah, 34, Personalfachfrau / Mutter
    (Grundlagenseminar Januar 2017)

    Sehr kompetent und effizient geführtes Seminar mit Übungen aus dem Alltag und Berufsleben. Teilnehmer
    (Grundlagenseminar Januar 2017)

  • 2016

    Während dem Grundlagenseminar erlangte ich die Gewissheit, dass GFK der richtige Weg für mich ist, für ein erfüllteres Leben.
 Maya Graf, 36, Beraterin
    (Grundlagenseminar Dezember 2016)

    GFK bietet Tools um im Alltag Brücken zu bauen wo vorgängig keine gemeinsamen Nenner auszumachen waren. Beat Mattle, 50, Geschäftsführer
    (Grundlagenseminar Dezember 2016)

    Uschi macht einem den Zugang zu GFK leicht! Man fühlt sich von ihr ernst genommen und wird professionell unterstützt. Ich danke ihr herzlich dafür. Nadja, 44, Ökonomin
    (Grundlagenseminar Dezember2016)

    Das Seminar hat viel ausgelöst und bewegt. Es fand in einer sehr wertschätzenden Atmosphäre unter äusserst kundiger Leitung statt.
    Ch. Bischof, 62, Gymnasiallehrer (Grundlagenseminar Dezember 2016)

    GFK ermöglicht Klarheit auf emotionaler Ebene. Uschi vermittelt im Kurs sehr angenehm und gleichzeitig pragmatisch.
    Gerhard, 40, Ingenieur (Grundlagenseminar Dezember 2016)

    Ich habe viel gelernt, habe mich wohlgefühlt und konnte eine für mich wichtige Erkenntnis machen. Danke!
    Petra Frommert, 63, Dipl. Päd. (Grundlagenseminar Dezember2016)

    Das Seminar vermittelt nicht nur die Sprache des Herzens, sondern auch eine empathische Grundeinstellung und die Wichtigkeit von Gefühlen und Bedrüfnissen fürs Leben.
    Nadja Lashley, 30 (Grundlagenseminar Dezember 2016)

    Die Übungen sind abwechslungsreich und helfen sehr gut GFK zu erlernen und zu trainieren. GFK wird nicht nur gelernt, GFK wird gelebt.
    Urs, 48, Polizist (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Ich empfehle jedem Menschen die Kraft der Empathie persönlich „lebendig“ zu erfahren und wie hilfreich und unterstützen (wie auch bereichernd) sie für das Leben sein kann.
    Alexandra, 40, Berufsschullehrerin (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Ich kann für mich sagen, dass sich mein Leben zum Positiven verändert hat. Ich feiere, dass ich die Erfahrung machen durfte was „Empathie“ mit mir gemacht hat und dass ich meine Glaubenssätze erkenne und diese mit Empathie anschauen kann.
    Gisela, 52, Logistikerin (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Persönliches Wachstum, Veränderung, Bewusstheit, Sorgsamkeit mit sich selber, andere Lebenshaltung, menschlicher Umgang. Dies habe ich alles erlebt, so kann ich leichter durchs Leben gehen. Im Wissen von GFK.
    Erika (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Das Seminar hat mir einen gut gangbaren Weg vorgezeigt, auf dem ich zu mir selbst finden kann, mich reflektieren lerne. Dadurch verbesserten sich auch die Beziehungen zu meinem Umfeld markant.
    Silvia Vilaplana, 57, Musiklehrerin (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Viel Empathie erlebt und bekommen! GFK wird durch Leitung als Haltung vorgelebt, nicht als Methode – was mein Verständnis der GFK nach Marshall Rosenberg teilt.
    Karin Bachofner, 50, Kauffrau + Lebensberaterin (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Kompetente, vertrauenswürdige Übermittlung von und Begleitung in GFK; Fokus Empathie.
    Michael, 42, Maschineningenieur (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Die Kursleitung ist sehr kompetent, spricht sich ab, geht auf die Anliegen der Teilnehmenden ein – es ist eine Oase des Wachstums und der Lebendigkeit.
    Robert Rauschmeier, 45, Heilpädagoge (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Die Leitung hat soziale Kompetenz welche sich aus langjähriger Erfahrung heraus widerspiegelt. Ihre einfühlsame Art / Haltung hilft jedem seine innere Mitte neu zu fokusieren.
    Andy Erne, 55, Eid. dipl. Hauswart (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Empathie wird erfahrbar und dadurch werden lebendsdienliche Veränderungen möglich in denen ich vorher blockiert war. Die Beziehung zu mir und meinen Mitmenschen wurde nachhaltig verbessert und die Lebensqualität somit erhöht. Danke dafür! Es erfüllt mein Bedürfnis nach Weiterentwicklung.
    Yvonne, 40, Familienmanagerin (Vertiefungsseminar März-Oktober 2016)

    Willst Du Deinen Horizont erweitern? Besuche diesen GFK-Kurs!
    Teilnehmer (Grundlagenseminar Oktober 2016) 

    Kann ich nur weiterempfehlen!
    Gregor, 52 Jahre, Storenbauer (Grundlagenseminar Oktober 2016)

    Dieses Seminar hat – anders als das beste Buch – die Möglichkeit geboten, erste Erfahungen mit der Lehre von M. Rosenberg zu machen; und dies unter qualitativ guter Anleitung.
    Christina Manser, 59 Jahre, Juristin (Grundlagenseminar Oktober 2016)

    Erstaunlich was in 2 Tagen erwirkt werden konnte. Macht Freude. Herzlichen Dank!
    Ursula, 53 Jahre (Grundlagenseminar Oktober 2016)

    Liebe Uschi, von Herzen danke ich ich dir für die Chance, auch als Frau mit einer körperlichen Behinderung an deinen Seminaren teilnehmen zu können. Es ist mir eine grosse Hilfe, zu erkennen wo ich heute in meinem Leben und im Umgang mit meinen Mitmenschen stehe. Das erfüllt mir unter vielem Sicherheit, Verständnis und einen partnerschaftlichen Umgang. Ich bin auf dem Weg! Herzlich, Dani (Einführungsseminar Juni-September 2016)

    Liebe Uschi, Du hast meinen Alltag entschleunigt. Gewaltfreie Kommunikation bedeutet für mich eine Ruheoase. Du hast mir ein wertvolles „Werkzeug“ und eine Lebenshaltung vermittelt, die mich fortan im Leben begleiten wird. Ich bin sehr motiviert GFK im Alltag zu integrieren und um damit „Brücken zu bauen“.
    Elke, 37, Ergotherapeutin (Einführungsseminar Juni-September 2016)

    Uschis ruhige, besonnene und entschleunigende Art zu unterrichten machen das Seminar zu einer Wohltat und erfüllten mir Fürsorge und Wissen, Inspiration und Gemeinschaft.
    Babs, 44, HR-Fachfrau (Einführungsseminar Juni-September 2016)

    Vertrauensvoller Umgang, inspirierende Themen und Gespräche und selbstsichere Argumentation der Leitung.
    Robert Thoma, 49 (Einführungsseminar Juni-September 2016)

    Ich habe es geschätzt, dass es Raum gab für Selbsterfahrung, Austausch, Fragen klären und üben.
    Daniela (Einführungsseminar Juni-September 2016)

    Es ist eine "Lücke" im Leben, diese Weiterbildung NICHT besucht zu haben! Es ist zu wertvoll diese Weiterbildung. Also, auf jeden Fall sich dafür Zeit zu nehmen.
    Teilnehmerin (Grundlagenseminar September 2016)

    Sehr bereichernd! Kurzweilig, spannend!
    Catherine, 54 Jahre, Sozialpädagogin (Grundlagenseminar September 2016)

    Ich bin fasziniert von der Kraft und dem gesunden Menschenverstand der Gewaltfreien Kommunikation. Keine akademische Theorie, sondern sehr lebensnah. Ich fühlte mich sehr wohl im Kurs.
    Jan, 48 Jahre, Sozialunternehmer (Grundlagenseminar September 2016)

    Mein Verständnis für die "Wölfe" wirkt sehr entspannend auf mich.
    Sandra (Grundlagenseminar September 2016)

    Es hat schon einige Seminare und Workshops etc. zu den unterschiedlichsten Themen in meinem Leben gegeben. Jedoch durfte und konnte ich noch nie so in ein Thema eintauchen, wie dank Uschi mit GFK. Sie konnte alle Fragen beantworten, Zusammenhänge erklären und man spürt, das sie nicht nur erzählt, sondern mit und für diese Thematik lebt. Ein eindrückliches und bereicherndes Seminar, das ganz neue Möglichkeiten und Werkzeuge zum zwischenmenschlichen Umgang, aber auch für die eigenen Bdeürfnisse anbietet, wie man kaum etwas Vergleichbares findet. Vielen Dank Uschi.
    G. Neugebauer, 53 Jahre, Selbstständig (Grundlagenseminar September 2016)

    Hervorragende Art und Weise sich mit den Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation zu befassen. Tolle Kursleiterin, super Teilnehmer. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.
    Rolf, 50 Jahre (Grundlagenseminar September 2016)

    Die Empathie-Werkstatt schulte insgesammt 22 Studentinnen und Studenten der Hochschule für Gesundheit und Soziales in Aarau in einem 2-tägigen Seminar zum Thema Gewaltfreie Kommunikation. Hier einige Stimmen nach dem Seminar:

    Ich bin von dem Kurs mit Uschi positiv überrascht und empfehle ihn wärmstens weiter. GFK ist die Kommunikation für wertschätzende Beziehungen und Gesundheit. (Carmen, Pflegefachfrau HF i.A.)

    Leitung sehr professionell und sympatisch ... und sie hat vieeeel Geduld. (Michael B. Pflegefachmann HF i.A.)

    Uschi ist eine sympathische Persönlichkeit. Sie geht mit ihrer ruhigen und empatischen Art auf jegliche Bedürfnisse ein. Vielen Dank für die zwei lehrreichen und spannenden Tage. (Studentin, Pflegefachfrau HF i.A.)

    Gefühle und Bedürfnisse helfen, besser zu verstehen. Sie dürfen ausgesprochen werden. (Deborah W., Pflegefachfrau HF i.A.)

    Uschi hat eine wunderbare Art den Workshop zu gestalten, so macht Kommunikation Spass. (Manuela, Pflegefachfrau HF i.A.)

    2 inhalts- und erfahrungsreiche Tage mit spannender "Innensicht" von mir, meinen Gefühlen und Bedürfnissen. (Martin, Pflegefachmann HF i.A.)

    Kurz & prägnant. Der Kurs ist humorvoll, interessant & nützlich gestaltet. (Studentin, Pflegefachfrau HF i.A.)

    Sehr sympathische Leitung. (Nicola, Pflegefachmann HF i.A.)

    Uschi war natürlich und ging auf jeden persönlich ein. Von den zwei Tagen kann ich viele Tricks mitnehmen, sei es im Umgang mit Kindern, Eltern, Patienten oder Freunden. (Studentin, Pflegefachfrau HF i.A.)

    Das Wissen und Nutzen von GFK kann mir die Möglichkeit geben auch in schwierigen Gesprächen die Verbindung zur anderen Person aufrecht zu erhalten. (Studentin, Pflegefachfrau HF i.A.)

    Sehr spannend. Man wird sich klarer darüber, wie man selbst kommuniziert und wie auch andere kommunizieren. Man bekam einen hilfreichen Einblick in das Thema GFK. (Studentin, Pflegefachfrau HF i.A.)

    Ich bin überzeugt, dass Gewaltfreie Kommunikation ein Schlüssel ist zu Lebensfreude, innerem Freiden und entspannten Beziehungen.
    Regula, Lehrerin (Grundlagenseminar Juni 2016)

    Die Energie an diesem Seminar wirkte sehr befreiend auf mich. Die spürbare Empathie öffnete mein Herz. Es ist inspirierend zu spüren, was Gewaltfreie Kommunikation in einem selber auslöst. Dieses Gefühl stellte sich beim Lesen eines Buches über GFK nicht ein.
    Astrid, 31 Jahre, Koordination Einkauf (Grundlagenseminar Mai 2016)

    Der Grundlagenkurs hat mir eine Ahnung vermittelt von den wunderbaren Möglichkeiten der Gewaltfreien Kommunikation und motiviert mich, zum Verinnerlichen dieser Praktiken und zur Übernahme der Grundhaltung in den Alltag.
    Sandra Ambord, 43 Jahre (Grundlagenseminar Mai 2016)

    Das Seminar Empathisches Counseling erfüllte mir Entwicklung. Ich konnte mich in einem sicheren Rahmen ausprobieren. Gemeinschaft und näher zu mir kommen, entdecken und wertschätzen was in mir lebendig ist.
    Dominik, 43 Jahre (Empathisches Counseling 2015/2016)

    Ich empfehle das Seminar, weil es die Konfliktfähigkeit fördert, weil es mit empathischer Kommunikation zu mehr Verständnis und Verbindung kommt, weil Glaubenssätze aufgedeckt werden die uns hinderlich sind, weil ich lerne mich authentisch zu zeigen.
    Eva, 53 Jahre (Empathisches Counseling 2015/2016)

    Die Haltung der Trainerinnen (Entschleunigung, Platz für die aktuellen Themen der Teilnehmer). Es wird nicht nur Theorie vermittelt. Immer wieder erfolgt die Einladung ans "Eingemachte" zu gehen, damit Weiterentwicklung, Bewusstseinserweiterung, etc. stattfinden kann.
    Sonja, 48 Jahre (Empathisches Counseling 2015/2016)

    Die Seminarleitung – Uschi und Flora – vermitteln mir in jeder (auch sehr emotionalen und heiklen Situationen) Sicherheit und Vertrauen. Ich kann mich entspannt auf Prozesse einlassen und mich zeigen. Theorie und Übungen sind super gestaltet. Lernen, Sinn und Entwicklung sind erfüllt!
    Hans-Jörg Bornschein, 59 Jahre, Vegan-Caterer (Empathisches Counseling 2015/2016)

    Dieses Seminar hat mir Kontinuität und Wachstum bezüglich der GFK vermittelt. Zudem habe ich die grosse Erkenntnis gewonnen, dass nur wenn ich bei mir selber die vier GFK Schritte ehrlich anwende, kann ich dies im empathischen Counseling authentisch anwenden!
    Hildegard B., 51 Jahre (Empathisches Counseling 2015/2016)

    Mir war durch die klare, präsente und in meiner Wahrnehmung sehr kompetente Führung Sicherheit erfüllt – Sicherheit, um mich auf einen tiefen, persönlichen Lernprozess einzulassen und persönliche Themen und Glaubenssätze zu erkennen. In meinem Leben hat dies zu mehr Verbindung, Klarheit, Vertrauen und Leichtigkeit geführt.
    Teilnehmerin (Empathisches Counseling 2015/2016)

    Danke für Fortschritte in der Fülle des Seins.
    Frieder D. Rosenberg, 74 Jahre, (Grundlagenseminar April 2016)

    Ich habe den Freiraum für individuelle Bedürfnisse & die Entschleunigung genossen.
    Teilnehmerin (Grundlagenseminar April 2016)

    "Entschleunigung" ist für mich ein "Schlüsselwort" in diesem Seminar geworden. Es muss nicht immer alles schnell gehen.
    Clarissa Kalt, 49 Jahre, Pflegefachfrau (Grundlagenseminar April 2016)

    Das Grundlagenseminar ist eine ausgezeichnete Gelegenheit Gewaltfreie Kommunikation kennen zu lernen.
    Jörg, 53 Jahre, kfm. Angestellter (Grundlagenseminar April 2016)

    Es ist tatsächlich ein grosser Unterschied, ob Gewaltfreie Kommunikation in einem Buch gelesen, oder durch Uschi vermittelt wird. Durch die Beispiele und Erfahrungsbeiträge wird es klarer, was damit gemeint ist. Auch die Übungen sind sehr wertvoll.
    Teilnehmerin (Grundlagenseminar April 2016)

    Ich konnte mein Wissen durch spannende Übungen vertiefen. Mein Bedürfnis nach Wachstum & Entwicklung wurde genährt.
    Roxana Jaffke, 38 Jahre (Grundlagenseminar April 2016)

    Dieser Kurs hat mir geholfen, die Augen zu öffnen im Bezug auf: Wie ich mit meinen Mitmenschen gewaltfrei kommunizieren kann und auch sollte.
    Daniel, 23 Jahre, Mechaniker (Grundlagenseminar April 2016)

    Uschi schafft mit ihrem Unterricht genau die richtige Atmosphäre, um an schwierigen Themen zu arbeiten.
    Hanna, 27 Jahre, Studentin (Einführungsseminar April 2016)

    Gewaltfreie Kommunikation lernt man nicht aus Büchern! Das Seminar ist wertvoll um mit Gleichgesinnten zu üben. Uschi schafft eine gute Atmosphäre für gegenseitiges Vertrauen.
    Annette, 53 Jahre, Business Analysin (Einführungsseminar April 2016)

    Für mich stimmt die Art und Weise der Übermittlung, Tempo und Verständlichkeit. Ich schätze Uschi's Fähigkeit, sowohl auf die Gruppe als auch auf einzelne Teilnehmer einzugehen.
    Teilnehmerin (Einführungsseminar April 2016)

    Ich habe erkannt, dass hinter allem Gefühle und Bedürfnisse stehen, egal mit welcher Handlung. Die Bewusstheit darüber hilft den Menschen zu verstehen und bringt mir und vielleicht vielen anderen mehr Frieden und Versöhnung.
    Yvonne, 40 Jahre (Einführungsseminar April 2016)

    Ich habe erfahren, mit wie "wenig" Wörtern viel Entspannung und Wertschätzung in ein Gespräch kommen kann.
    K. Leeser, 60 Jahre (Grundlagenseminar Februar 2016)

    Uschi versteht es, den TeilnehmerInnen einerseits die "Theorie" der Gewaltfreien Kommunikation zu vermitteln und lässt sie anderseits durch praktische Übungen die Wirkung der Haltung erfahren.
    Nora Olibet, 62 Jahre, Heilpädagogin (Grundlagenseminar Februar 2016)

    Ein gelungenes, spannendes und kurzweiliges Seminar. Gewaltfreie Kommunikation hilft in allen Lebenslagen.
    Bruno Hürlimann (Grundlagenseminar Februar 2016)

    Ich habe eine Möglichkeit kennengelernt, wie ich schwierige Gesprächssituationen anschauen und dadurch lernen kann!
    Francesca (Grundlagenseminar Februar 2016)

    Ich nahm meinen Mann mit, damit er die Gewaltfreie Kommunikation kennenlernt. Ich dachte nicht, dass auch ich noch so beschenkt werde mit neuen Inputs und Erfahrungen. Nicht er muss meine Bedürfnisse erfüllen, sondern ich. Aber dafür muss ich meinen Bedürfnissen erst auf die Spur kommen! Da ist die GFK ein geniales Hilfsmittel.
    U., 39 Jahre, Bankberaterin (Grundlagenseminar Januar 2016)

    Ein gelungener Wechsel zwischen Theorie und Praxis mit Tiefgründigkeit.
    Ulisse Vogt, 29 Jahre, Physiotherapeut (Grundlagenseminar Januar 2016)

    Ich habe in den zwei Tagen viel gelernt und werde es im Alltag umsetzen.
    Ruedi König, 56 Jahre, pensioniert (Grundlagenseminar Januar 2016)

    Gewaltfreie Kommunikation – ein alltagstaugliches Tool, dessen Anwendung Freude macht.
    Oliva Peyer, 49 Jahre, Leiter Soziale Dienste (Grundlagenseminar Januar 2016)

    Dieser Kurs hat mich und mein Leben bereichert. Ich bin hoffnungsvoll, dass ich durch viel üben und auseinandersetzen es schaffen werde, die Haltung zu integrieren und die GFK aktiv zu leben.
    Fernanda Marthy, 32 Jahre, Sozialpädagogin (Grundlagenseminar Januar 2016)

  • 2015

    Es handelt sich um eine Gelegenheit, einen Umwandlungsprozess anzustossen – mit Fühlen statt mit Technik oder Wissensvermittlung. Konsequente, real gelebte Gewaltfreie Kommunikation!
    Andrea, leider schon fast 45, Beruf verfehlt, (Vertiefungsseminar 2015)

    Die Seminare bringen einen weiter und ich fühlte mich immer professionell unterstützt.
    Bea Brun, 36 Jahre, (Vertiefungsseminar 2015)

    Wir waren in einem geschützten Raum und durften immer wieder ausprobieren, mit Alltagssituationen umzugehen und auf Reaktionen anderer Teilnehmer einzugehen.
    Caroline Schultess, 45 Jahre, (Vertiefungsseminar 2015)

    Die Gewaltfreie Kommunikation hat mein Leben verändert. Ich war mir selbst noch nie so nah und mir meiner Gefühle und Bedürfnisse so bewusst.
    Ruth (Vertiefungsseminar 2015)

    Das Seminar unterstützt dabei, die Haltung der GFK in den Alltag zu integrieren. Nur so kann die GFK voll entfaltet werden, denn nur mit YouTube-Filmen und Büchern findet ein Verinnerlichen dieser Tiefe und Qualität nicht statt.
    Martin Gafner, 42 Jahre, Finanzberater, (Vertiefungsseminar 2015)

    Durch Entschleunigung, die achtsame Unterstützung der Trainerinnen und eine prozessorientierte Arbeitsweise findet man schnell seine Themen oder Empathie-Lücken und bekommt die Chance, daran zu arbeiten. Kritik wird tragbarer, und in Konfliktsituationen den Überblick zu behalten, fängt sogar an, Spass zu machen. Ich habe eine inwendige und auswendige Ruhe bekommen.
    Saskia Janosik, 44 Jahre, Physiotherapeutin und Betreuerin (pädagogisch), (Vertiefungsseminar 2015)

    Ich kenne keinen besseren Weg, um sich persönlich weiterzuentwickeln, die eigenen und die Bedürfnisse unseren Mitmenschen kennenzulernen und uns selbst und andere besser verstehen zu lernen.
    Alma Johanns, 48 Jahre, Fotografin, (Vertiefungsseminar 2015)

    Ein super tolles Seminar, das sich für jeden lohnt. Ich möchte darauf aufbauen und weitere Seminare besuchen. Vielen lieben Dank, Uschi. Vor allem der würdevolle und diskrete Umgang der eigenen Beispiele, die ich eingebracht habe und das langsame Heranführen an das Thema durch die Entschleunigung hat mir sehr gefallen. Ich wurde nicht mit Theorie bombardiert, sondern konnte durch deine verständlichen Inputs immer gleich üben, was es für mich verständlicher gemacht hat. Ich hatte keine Vorkenntnisse und konnte enorm profitieren in diesen zwei spannenden Tagen.
    Christian Brückner, 33 Jahre, Personalfachkaufmann (Grundlagenseminar November 2015)

    Die Gewaltfreie Kommunikation ist eine Kommunikation die versucht die Menschen zu verbinden – hier in der Empathie-Werkstatt auf eine sehr sanfte Art. Uschi bringt einem die Grundlagen auf eine sehr angenehme Weise bei. Sie nimmt Rücksicht auf das Tempo der Teilnehmer! So kann das Gelernte gut verdaut werden.
    Chantal (Grundlagenseminar November 2015)

    Die Atmosphäre des Seminares war so einfühlsam, dass ich mich sofort angenommen gefühlt habe.
    Martin Emmisberger, 51 Jahre, El. Ing. HTL (Grundlagenseminar Oktober 2015)

    Eine gute Möglichkeit, mehr über sich selbst zu erfahren und von da aus weiter zu gehen.
    Nico, 45 Jahre, IT-Supporter (Grundlagenseminar Oktober 2015)

    Danke liebe Uschi! Der Besuch der bisher fünf Seminarwochenenden und einige Deiner High-Quality-Empathiesession haben massgebend dazu beigetragen, dass ich aus dem Gefühl des konstanten Mangels herausgefunden habe und heute um den wunderbaren Überfluss in meinem Leben weiss. Es erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit zurückzuschauen und zu sehen, welche Entwicklung ich mit Deiner Unterstützung in Angriff nehmen konnte. Besonders ergreifend ist zu sehen, welchen Effekt die GFK auf meinen Umgang mit meinen zwei kleinen Kindern (1 ½ und 3 ½) hat. Ich bin nicht nur gestärkt darin, sie empathisch wahrzunehmen und mich auch in Konfliktsituationen von Liebe und Zuwendung leiten lassen zu können, sondern darf bereits beobachten wie sie erste Versuche im Artikulieren ihrer Gefühle und Bedürfnisse machen. Herrlich!
    Aurel Nowak (Vater, Musiker und Lehrer aus Luzern)

    Ich persönlich habe sehr viel über Empathie gelernt, obwohl ich mich schon mit dem Thema befasst habe. Ich freue mich nun auf das nächste Gespräch mit meinem Vorgesetzten! ;o) Ausserdem bin ich nach diesen zwei Seminartagen total «entschleunigt».
    Gisela, 51 Jahre, Berufsbildnerin (Grundlagenseminar Juni 2015, Einführungsseminar 2015)

    Die Empathie zu meinen Mitmenschen wieder aufgefrischt und Neues dazugelernt. Selbsterkenntnis zum persönlichen «Sein».
    Robert, 48 Jahre (Grundlagenseminar Juni 2015)

    Ich möchte mich bei Dir, Uschi, bedanken für dieses tolle Seminar in Gewaltfreier Kommunikation. Ich habe in zwei Tagen so viel gelernt und bin happy!
    Tanja, 37 Jahre, Mutter/Hausfrau/Detailhandelsangestellte (Grundlagenseminar Juni 2015)

    Die Gewaltfreie Kommunikation gibt mir eine neue Sichtweise und Anleitung im Leben, mit mir und anderen Menschen in Kommunikation zu kommen/zu sein/zu bleiben und mich und andere so wertzuschätzen und annehmen zu können.
    Dorothee, 48 Jahre, Kindergärtnerin und Hauspflegerin (Grundlagenseminar Juni 2015)

    Das Seminar hat mir die Türen geöffnet, in mir und meinem Umfeld Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen zu lernen. Eine sehr wertvolle Erfahrung.
    Karin, 38 Jahre, Controllerin (Grundlagenseminar Juni 2015)

    In diesem Seminar wird das Wesentliche der «Giraffensprache» in der Selbsterfahrung geübt und vertieft. Uschi lebt dies authentisch und echt vor.
    Ulrike, 44 Jahre, Pflegefachfrau (Grundlagenseminar Juni 2015)

    Es macht «Sinn» und bereitet Freude, umdenken zu lernen mit der Gewaltfreien Kommunikation! Es schafft neue freudige Begegnungen im Zwischenmenschlichen.
    Fabiola Di Marco, 43 Jahre, Bildhauerin, Werklehrerin (Grundlagenseminar Juni 2015)

    Empathie ist das beste Heilmittel der Welt, und Uschi zeigt auf, wie das geht – auf sehr einfühlsame Art mit Achtsamkeit.
    Yvonne Leiser Hofmann, 39 Jahre, Familienmanagerin, Tierpflegerin (Grundlagenseminar Juni 2015)

    Hat einfach gestimmt für mich – alles! Gruppe, Art + Tempo der Übermittlung des «Stoffes», Balance Theorie + Praxis, Seminarort, -raum, Seminarleitung. Ich hab ganz viel, viel, viel gelernt in den zwei Tagen, das praktisch umsetzbar ist.
    Irene A., 52 Jahre, Sozial/Betreuung (Grundlagenseminar Juni 2015, Einführungsseminar 2015/16)

    Im 2-tägigen Grundlagenseminar ist die Gewaltfreie Kommunikation für mich lebendig und greifbar/begreifbar geworden. In der zweiten, längeren Selbstempathiearbeit ist mir eine wesentliche und wahrscheinlich ganz entscheidende Lebenseinsicht gelungen. Ich bin tief überzeugt, dass die GFK zu mehr Menschlichkeit auf der Welt beiträgt. – Von Uschi Kellenberger habe ich den Eindruck bekommen, dass sie eine kompetente Vertreterin der GFK-Methode ist, die alle Aspekte selber erfahren und tief durchdrungen hat.
    Ruth, 63 Jahre (Grundlagenseminar April 2015)

    Ein Kurs, um zu mir zu kommen und Frieden mit mir & anderen zu finden.
    Senshi Wintsch, 51 Jahre, med. Masseurin (Grundlagenseminar April 2015)

    Das Seminar hat mir einen sorgfältigen Einstieg ins Thema ermöglicht.
    Judit Gyürki, 47 Jahre, Redaktorin beim Dokumentationsdienst des Parlamentes (Grundlagenseminar April 2015)

    Uschis ruhige, stressfreie Art, diesen Kurs durchzuführen, war eines der besonderen Merkmale, die passten.
    Andy Erne, 53 Jahre, Eidg. Fachausweis für Gebäudetechnik (Grundlagenseminar April 2015, Einführungsseminar 2015)

    Ich bin dankbar, auf dem Weg zu mir ein weiteres konkretes Hilfsmittel entdeckt zu haben. Freue mich aufs Anwenden.
    Dani Moser, 46 Jahre, Leite mein Team von fünf Assistentinnen
    (Grundlagenseminar April 2015)

    Liebe Uschi, generell merk ich, dass ich schon viel schneller geworden bin, bei mir selbst und bei anderen rauszuspüren, welches Bedürfnis grade hinter Wut, Vorwürfen, Stress etc. steckt, und dass das echt gut ankommt bei den anderen, wenn sie sich gehört und verstanden fühlen … Ich nehme Sachen viel weniger persönlich und bin lösungsorientierter geworden. Wollt ich Dir grad einfach nur so mitteilen.
    S., April 2015 (Teilnehmerin Vertiefungsseminar 2015)

    Liebe Uschi, ich möchte gerne meine Freude darüber teilen, dass ich nun plötzlich immer wieder erkenne, wie sich GFK in meinen (vor allem den beruflichen) Alltag integriert – oft, ganz ohne dass ich mich bewusst darum bemühe, passiert es, dass ich kurz in mich hineinspüren und mich dann auch empathisch mit einem Gegenüber verbinden kann. Und wenn ich dann spreche, gelingt mir das verbunden mit meinen Gefühlen und meinem Bedürfnis, und es entsteht tatsächlich auch in bereits konfliktbeladenen Situationen eine Brücke, Verbindung, Verstehen, Offenheit, Erkennen. Es ist so, wie wenn sich eine weiche, schützende GFK-Wolke um mich legt.
    In Situationen, wo sich noch vor einem Jahr mein Hals regelmässig zugeschnürt hat, ich kalt und steif und zittrig geworden bin, kann ich nun einfach Mensch sein – ich sein –, kann mich authentisch äussern, und was dann bei meinem Gegenüber passiert, ist gut, muss gerade so sein, ist nicht falsch, weil ich was Falsches gemacht habe. So langsam löst sich auch diese Angst, was Falsches zu sagen, zu machen, schuld zu sein an der Not anderer, auf – immer wieder – Schicht um Schicht. Immer gelingt dies nicht, aber immer wieder, und ich merke es dann und für mich ist das so wunderbar.
    Mein Bedürfnis nach Entwicklung ist gerade sehr erfüllt und ich freue mich so.
    Karin, April 2015 (Vertiefungsseminar 2014)

    Ich habe in den letzten zwei Tagen viel gelernt über die Gewaltfreie Kommunikation, aber auch über mich und die Art, wie ich denke und kommuniziere. Es war spannend und angenehm.
    Roger (Grundlagenseminar März 2015)

    Ich bin sehr motiviert, die Gewaltfreie Kommunikation zukünftig im Alltag umzusetzen, und gespannt, was sich in meinem Leben verändern wird.
    Alexandra, 39 Jahre (Grundlagenseminar März 2015, Einführungsseminar 2015)

    Es hat mir sehr geholfen, mich selber zu reflektieren. Wie Worte wirken und wie ich zwischenmenschliche Brücken bauen kann.
    Sabine, 51 Jahre, Hebamme (Grundlagenseminar März 2015)

    Das Grundlagenseminar bietet einen guten Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation und zeigt auf, was an Lebensqualität gewonnen werden kann, wenn man sie anwendet. Es wird gelehrt, einen mitfühlenden und liebevollen Umgang mit sich selbst und anderen zu pflegen. Ausserdem werden auch immer wieder praktische Übungen gemacht. Es ist sehr empfehlenswert.
    Rahel Wecker, 34 Jahre, Dozentin (Grundlagenseminar März 2015)

    Genau das habe ich schon lange gesucht und mit Gewaltfreier Kommunikation eine starke Unterstützung für ein besseres Leben gefunden!
    Cornelia Volkart, 54 Jahre (Grundlagenseminar März 2015)

    Danke Uschi! In diesem Grundlagenseminar hast Du mir geholfen, zu erkennen, was es bedeutet, Verantwortung für sich zu übernehmen.
    Aurel, 32 Jahre, Musiker und Vater (Grundlagenseminar Februar 2015)

    Ich habe ehrliche Empathie erfahren wie selten zuvor – von Menschen, die mich nicht kennen. Das hat mich berührt und viel in Bewegung gebracht. Danke!
    Barbara, 42 Jahre, HR-Fachfrau (Grundlagenseminar Februar 2015)

    Sehr einfühlsam und behutsam geführtes Seminar mit Respekt jeder einzelnen Person gegenüber.
    Brigitte Würgler, 65 Jahre, Musiklehrperson (Grundlagenseminar Februar 2015)

    Liebe Uschi, ich danke Dir für Deine Offenheit und Deinen Tiefgang. Nach diesen 2 Tagen gehe ich hoffnungsvoll in meinen Alltag zurück. Ich freue mich auf die Umsetzung!
    Nicole, 38 Jahre, med. Masseurin, PSE-Therapeutin (Grundlagenseminar Februar 2015)

    Frau Kellenberger lehrt nicht nur GFK, sondern sie lebt sie.
    André Meidert, 53 Jahre, Kaufmann (Vertiefungsseminar 2015)

    Deine Kompetenz und v.a. Deine Offenheit schaffen viel Vertrauen. Und Vertrauen ist die Basis, um in der GFK an die Arbeit zu gehen … Danke!
    Silvia Villaplana, Musiklehrerin (Grundlagenseminar Januar 2015)

    Für mich waren die zwei Tage Grundlagenseminar zum besseren Verständnis der GFK hilfreich. Für mich war die Arbeit (Üben) mit anderen sehr hilfreich. Die gestaltete Mitte half mir, anzukommen und mich aufgehoben zu fühlen. Das gemeinsame Mittagessen half mir, Nähe zu den anderen Teilnehmern zu bekommen.
    Gabriella Merz, 50 Jahre, Sozialpädagogin (Grundlagenseminar Januar 2015)

  • 2014

    Ich habe mich wahrgenommen gefühlt, sicher, verbunden mit der Gruppe, und konnte so wachsen. Das Vertiefungsseminar hat mir geholfen, mich mit meinen Bedürfnissen zu verbinden und mehr danach zu leben.
    Dominik O., 42 Jahre, Creative Director (Vertiefungsseminar 2014)

    Mir fehlen die Worte, um auszudrücken, wie wertvoll und erlösend die Prozesse in diesem Vertiefungsseminar für mich waren – ich durfte mir in einem sicheren Rahmen, in dem ich mich ganz angenommen fühlte, sehr nahe kommen, Sicherheit und Klarheit gewinnen und mich nach aussen hin und anderen öffnen.
    Karin Z. (Vertiefungsseminar 2014)

    Die Sicherheit der Trainerinnen in allen Bereichen: Theorie, Konfliktmanagement, situativ angepasste Gruppenführung, Bezug zu den einzelnen Teilnehmern, in der Präsenz oftmals über die Kurszeit hinaus. Auch im Wahrnehmen, wann jemand in eine Krise kommen könnte – all das mit sehr hoher Qualität geleitet.
    Niklaus R. (Vertiefungsseminar 2014)

    Führt in den eigenen Prozess ohne Überstülpungen. – Weil es wirkt und Klarheit bringt. – Ich kenne nichts Heilsameres und Wirkungsvolleres. – Für meine Dankbarkeit habe ich im Moment keine Worte.
    Regula (Vertiefungsseminar 2014)

    Für die Weiterentwicklung und den menschlicheren Umgang mit anderen. Getraut und gelernt, sich mit seinen Ängsten auseinanderzusetzen und sich authentisch zu zeigen. Verbindung entwickeln.
    Eva S., 51 Jahre (Vertiefungsseminar 2014)

    Das Vertiefungsseminar bietet einen sicheren Raum und viel Unterstützung, um inneres «Geschehen» (Gefühle, Bedürfnisse, Glaubenssätze) sowie zwischenmenschliche «Dynamiken» zu erkunden und zu transformieren.
    Mike (Vertiefungsseminar 2014)

    Durch ihre Kompetenz und ihre ruhige, einfühlsame Art schafft es Uschi, dass ich Gewaltfreie Kommunikation vor allem als Haltung begreifen durfte.
    Roland Lötscher, Theaterschaffender (Grundlagenseminar November 2014)

    Ein unglaublich tolles Tool, meine eigenen und ehrlichen Gefühle und Bedürfnisse kennenzulernen.
    Markus Brunner, 57 Jahre, Textiltechniker TS + Reisezugbegleiter National
    (Grundlagenseminar November 2014)

    Ein spannender und lehrreicher Einstieg, um Gewaltfreie Kommunikation näher kennenzulernen. Vielen Dank für 2 kurzweilige und spannende Kurstage!
    Susanne Traber, 45 Jahre (Grundlagenseminar November 2014)

    Aus meiner Sicht wäre der Besuch dieses Vertiefungsseminares für jeden eine hilfreiche Erfahrung. Dass es Platz und Raum für die Verschiedenheit gibt und dies auch sehr willkommen ist. Das spürt man!
    Sonja B. (Vertiefungsseminar 2014)

    Der Kurs ist gut aufgebaut. Die Module sind aufeinander abgestimmt. Die Kursleitung ist offen, den Kursinhalt spontan anzupassen, falls es ein Bedürfnis der Kursteilnehmer ist. Es wird immer wieder gezeigt, wie GFK in den Alltag integriert werden kann.
    Hildegard B., 49 Jahre, Senior Business Analyst (Vertiefungsseminar 2014)

    Das Erlernen der Grundlagen der GFK hast Du mit Leichtigkeit und Spass so vermittelt, dass man(n)/Frau einfach wieder zu einem weiterführenden Seminar kommt! Mit viel Übungen und wenig Theoriepauken konnte ich viel erlernen – und das in nur 2 Tagen! Danke!
    Gafner, 40 Jahre, Finanzplaner (Grundlagenseminar Juni 2014)

    Für mich waren diese zwei Tage sehr inspirierend und bewegend. Deine ruhige, annehmende Art, den WS zu führen und jeden wahrzunehmen, tut einfach wohl – herzlichen Dank dir. Ich wünsche mir, dass viele Menschen den Weg zu dir ins Seminar finden, damit der tägliche Umgang miteinander verständnisvoller und freundlicher wird. Mir hat der Mix aus Theorie und Übungen sehr behagt. Ich komme gerne wieder.
    A. Dinner (Grundlagenseminar Juni 2014)

    Mir hat das Seminar aufgezeigt und mich durch Übungen «erleben» lassen, wie man mit seinen Mitmenschen auf tiefer Ebene eine Verbindung aufbauen kann. Und es hat mir Wege aufgezeigt, wie ich dies im Alltag umsetzen und üben kann.
    Mike (Grundlagenseminar Juni 2014)

    Die «Gewaltfreie Kommunikation» wird auf den Punkt gebracht in Uschis Seminar. Man erhält Klarheit und man bekommt viele Ideen zum Weiterüben.
    Robert Rauschmeier, 42 Jahre, Primarlehrer und Montessori-Pädagoge (Grundlagenseminar März 2014)

    Du unterrichtest mit Herzblut und Deine ruhige, angenehme Art gibt jedem Teilnehmer die Möglichkeit, in sich zu hören und zu spüren.
    Claudia, 41 Jahre, Coiffeur-Unternehmerin (Einführungsseminar 2014)

    Das Vermitteln dieser «anderen Sprache» geschieht in grosser, angenehmer Ruhe! Absolut kein Leistungsdruck.
    Christine, Immobilienberaterin (Grundlagenseminar Februar 2014)

    Ich habe mich in der Gruppe und mit Uschi sehr wohl gefühlt und viel Konkretes über mich selbst, Kommunikation und Gefühle gelernt. Ganz herzlichen Dank für alles!
    Andreas, 36 Jahre, Bauingenieur (Grundlagenseminar Februar 2014)

    Die zwei Tage Grundlagenseminar waren super. Die Stimmung und das harmonische Zusammenspiel mit der Leiterin, absolut genial. Habe selten so einen spannenden und lockeren Kurs erlebt.
    Roli, 40 Jahre (Grundlagenseminar Februar 2014)

    Gewaltfreie Kommunikation ist nicht einfach eine Methode, sondern ein Umdenken, eine Überzeugung, eine Herzenssprache.
    Ines, 52 Jahre, Floristin und Familienfrau (Grundlagenseminar Februar 2014)

    Uschi kann Gewaltfreie Kommunikation mit Gelassenheit und einem grossen Fachwissen verbunden mit Ihrer einfühlsamen Art sehr gut vermitteln. Ich fand es für mich sehr lehrreich, ich freue mich da dranzubleiben.
    Marianne (Einführungsseminar 2014)

    In Uschi Kellenberger habe ich eine Trainerin gefunden, die mir die Gewaltfreie Kommunikation in ihrer vollen Tiefe beibringen kann. Mir war es wichtig, nicht bei der Mechanik zu bleiben, sondern GFK in meine eigene Sprache integrieren zu können. Nicht nur authentisch zu bleiben, sondern meine eigene Authentizität noch weiter zu entdecken. Nach dem Grundlagenseminar habe ich das Vertrauen gefunden, dass ich dieses Ziel erreichen kann.
    Sonja Kulkarni, 32 Jahre, Dokumentarfilm-Produzentin (Einführungsseminar 2014)

    In den zwei Tagen konnte ich in einfacher Weise vieles über die Entstehung und den Zusammenhang von Konflikten lernen.
    Urs, 46 Jahre, Polizist (Grundlagenseminar Januar 2014)

    Meine Erwartungen, im Kurs praxisorientierte Übungen machen zu können, hat sich erfüllt. Ich gehe mit einem reich gefüllten Rucksack weiter auf meinem Lebensweg.
    Ludwig, 61 Jahre, Architekt (Einführungsseminar 2014)

    Ich kann das Grundlagenseminar zur Gewaltfreien Kommunikation bei Uschi Kellenberger sehr empfehlen.
    Anne Schaffner, 54 Jahre, TW-Lehrerin (Grundlagenseminar Januar 2014)

    Dieses Seminar ist ein Augenöffner und gibt mir ein einfaches Werkzeug mit auf den Weg, um mit meinen Mitmenschen auf liebevolle Art zu kommunizieren.
    Jeannine Widmer, 44 Jahre, NPI Operations Manager
    (Grundlagenseminar Januar 2014)

  • 2013

    Der Ausdruck «Empathie» wird von Uschi nicht einfach vermittelt, sondern gelebt!
    Anita Brunner, 46 Jahre, Facility Managerin FM (Grundlagenseminar November 2013)

    Offene, ehrliche Atmosphäre trotz Seminarcharakter. In den zwei Tagen haben sich viele Aha-Erlebnisse aufgetan. Es wurden mir «Instrumente» mitgegeben, mit denen ich weiter «arbeiten» kann.
    Cornelia, 46 Jahre, dipl. Pflegefachfrau (Grundlagenseminar November 2013)

    Das GFK-Seminar kann zu einer friedvolleren Welt beitragen.
    Adrian, 42 Jahre, IT-Supporter (Grundlagenseminar November 2013)

    Ein sehr hilfreiches, intensives & differenziertes Seminar, um mit sich, seinen Gefühlen & Bedürfnissen in Kontakt zu treten.
    Barbara Haegi, 35 Jahre, Psychologin & ehem. prof. Tänzerin (Grundlagenseminar November 2013)

    Es hat mich berührt, wie durch die praktischen Erfahrungsbeispiele eine Verbundenheit und Öffnung der Gruppe innerhalb von 2 Tagen passieren konnte. Ein Gefühl von «angenommen sein».
    Sandra, 43 Jahre, Ergotherapeutin (Grundlagenseminar November 2013)

    War sehr schön, Neues zu lernen, werde dranbleiben. Die Gewaltfreie Kommunikation sollte sich verbreiten.
    Georg, 48 Jahre (Grundlagenseminar September 2013)

    Der Kurs ist für mich zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Ich bin dankbar, dass ich Dich, liebe Uschi, kennengelernt habe, und fühle mich besser als vor dem Kurs, da ich weiss, wie ich mit mir arbeiten kann.
    Caroline Schulthess, 43 Jahre, kaufm. Angestellte (Einführungsseminar 2013)

    Eine superschöne Zeit mit tollen persönlichen Erfahrungen.
    Florian, 29 Jahre, Gesundheits- und Krankenpfleger (Grundlagenseminar September 2013)

    Ich bin überzeugt, nach diesem Grundlagenkurs schon einiges in meinem Beziehungsfeld umsetzen zu können.
    Caroline Akkerman, 51 Jahre, HR-Fachfrau (Grundlagenseminar September 2013)

    Dies ist eine wichtige Erwachsenen-Weiterbildung.
    Kurt Bättig, 56 Jahre (Einführungsseminar 2013)

    Liebe Uschi, seit 3 Monaten erhalte ich von Dir die «High-Quality-Empathie». Insgesamt waren es 6 Termine mit Dir. Heute möchte ich Dir mitteilen, wie mein Leben sich dadurch verändert hat: Ich bin einfach nur dankbar, dass es Dich und Deine Arbeit gibt! Warum? Seit einer Woche wohne ich wieder zu Hause bei meiner Frau und meinen Kindern! (Undenkbar noch im April, als ich mir eine kleine Wohnung nahm und die Zerrüttung unserer Ehe unausweichlich schien.) Die Kommunikation ist achtsamer geworden und wir verstehen einander plötzlich! Ich kann es noch gar nicht glauben. Bin sehr zuversichtlich, dass es nun wieder einen gemeinsamen Lebensweg gibt und nicht zur Scheidung kommt. Das alles dank Dir! Ich werde weiter dranbleiben mit den Empathie-Sessions bei Dir und meine Empathie-Lücken (wie Du immer so schön sagst ;-)) auffüllen. Tausend Dank Dir, liebe Uschi!
    Hans-Peter L., 52 Jahre, Vertriebsleiter (August 2013)

    Durch die oder mit der Gewaltfreien Kommunikation sehe ich einen neuen Weg, den ich gehen kann: Es ist ein Weg, der mich zu mir führen wird, der, so meine ich, auch die Welt bereichern kann.
    Christina (Grundlagenseminar Juni 2013)

    Ich fand das Seminar interessant, spannend und sehr abwechslungsreich. Ich konnte sehr viel profitieren und in meinen Alltag mitnehmen.
    U. Marz, 55 Jahre, Heimleiter (Einführungsseminar 2013)

    Ich bin von Schaffhausen nach Pfäffikon ZH gereist für das Seminar. Habe es nicht bereut – es hält, was es verspricht!
    Rada, 45 Jahre, Pflegefachfrau (Grundlagenseminar Juni 2013)

    Die GFK bietet neue Einsichten in eine andere Art der Kommunikation!
    Jörg, 60 Jahre, Bankangestellter (Grundlagenseminar Juni 2013)

    Ich habe Sicherheit bekommen, wie ich konfliktreiche Gespräche mit mehr Gelassenheit und Selbstbestimmung führen kann. Ich habe gelernt, wie ich mehr bei mir sein kann: «Wie geht es mir? Was brauche ich?»
    Priska, 37 Jahre, Verkäuferin und Mami (Grundlagenseminar Juni 2013)

    Eine extrem wertvolle «Neuentdeckung», die nur darauf wartet, angewendet zu werden.
    Olivia, 28 Jahre, Floristin (Grundlagenseminar Mai 2013)

    Eine spannende Entdeckungsreise zu den eigenen Wolf- und Giraffenqualitäten bietet Uschi Kellenberger in ihrem Grundlagenseminar. Herzlichen Dank!
    Jeannette, 39 Jahre, Sozialarbeiterin (Grundlagenseminar Mai 2013)

    Ich freue mich, auf eine Gruppe Menschen «gestossen» zu sein, denen es auch wichtig ist, achtsam zu sein im Miteinander.
    Susanne, 38 Jahre, Pfarreisekretärin (Grundlagenseminar Mai 2013)

    Ich fand den Kurs sehr lehrreich und die Methode ist sehr gut im Alltag umsetzbar.
    Rahel, 31 Jahre, Sozialdiakonin (Grundlagenseminar Mai 2013)

    Man lernt sehr viel, und wenn man es anwendet im Alltag, gibt es positive Veränderungen.
    Mirjam Meili, 16 Jahre, Schülerin (Einführungsseminar 2013)

    Der Kurs hat mir besonders gefallen, weil er mir hilft, zu echter Kommunikation zu kommen, nicht zuletzt auch mit mir selbst.
    Manuela, 46 Jahre, Dentalhygienikerin & Ausbildnerin (Einführungsseminar 2013)

    Ich weiss noch nicht, wie, aber das Einführungsseminar wird mein zukünftiges Leben positiv verändern.
    Hans-Jörg, 56 Jahre, Polygraf (Einführungsseminar 2013)

    Durch dieses Seminar habe ich heute einen guten ersten Eindruck erhalten, wie eine «Gewaltfreie Kommunikation» stattfinden kann, jedoch auch, dass die Umsetzung nicht «nur» einfach ist für mich.
    Lorenz Giordano, 41 Jahre, Ausbildner (Grundlagenseminar März 2013)

    Eindrücklich, wie Uschi es versteht, an einem Tag das Konzept und die Anwendung von GFK zu vermitteln. Fesselnd, spannend, kurzweilig.
    Alexander Howden, 45 Jahre, Managing Director (Grundlagenseminar März 2013)

    Auch wenn man Marshall Rosenbergs Bücher gelesen und seine Hörbücher gehört hat, wird die Erkenntnis vertieft, und das Umsetzen fällt einem leichter mit diesem Seminar.
    Alma Johanns, 45 Jahre, Fotografin (Grundlagenseminar Februar 2013)

    In diesem Seminar habe ich die Kernpunkte von GFK auf praktische, lebendige Art vermittelt bekommen und somit den Zugang zu mir selber – als Schlüssel für den Zugang zu anderen Menschen.
    Roger Schmidlin, 50 Jahre, Erwachsenenbildner (Grundlagenseminar Februar 2013)

    Selbst-Empathie bringt die eigenen Bedürfnisse und Gefühle ans Licht. Selbst-Verständnis vor dem Weg zum Du.
    Myriam, 50 Jahre, eidg. dipl. Versicherungsfachfrau (Einführungsseminar 2013)

    Das Grundlagenseminar verschaffte mir einen guten Überblick und einen Einstieg in ein mir fast fremdes Thema. Es machte mir Appetit auf mehr!
    Sarah, 34 Jahre, Biomed. Analytikerin (Grundlagenseminar Januar 2013)

    Mir wurde heute klar, wie bedeutungsvoll und wichtig es ist, mich um meine eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu kümmern und etwas von meinem Anspruch wegzukommen, möglichst korrekt in der GFK mit anderen zu kommunizieren.
    Sara, 40 Jahre, Modedesignerin (Grundlagenseminar Januar 2013)

    Ich glaube, mit GFK inneren Frieden und mehr Lebensfreude zu gewinnen.
    Rosmarie, 67 Jahre (Grundlagenseminar Januar 2013)

    Das Grundlagenseminar hat gehalten, was es versprochen hat, und darüber hinaus noch viel mehr, als man erwartet hat.
    Eva, 49 Jahre (Grundlagenseminar Januar 2013)

    GFK ist für mich eine tolle Möglichkeit, mich selbst weiterzuentwickeln.
    Tina Steiger, 29 Jahre, Sozialbegleiterin (Grundlagenseminar Januar 2013)

  • 2012

    Sehr angenehme Atmosphäre, durch praktische Beispiele wurden Theorie und Praxis verknüpft. Kompetente, empathische Kursleiterin.
    L. Giacopuzzi Schätti, 55 Jahre, Leiterin Pflege (Grundlagenseminar Dezember 2012)

    Ich konnte aus diesem Seminar bereits zwei Dinge für mich selbst mitnehmen, die mir den Umgang mit mir und anderen erleichtern werden!
    Werner Helbig, 56 Jahre, Leiter ICT (Grundlagenseminar Dezember 2012)

    Die praktischen Übungen zu zweit oder in Kleingruppen geben einen guten Einblick, einen Eindruck, was mit GFK verändert werden kann.
    Eveline, 48 Jahre, Familienfrau (Grundlagenseminar Dezember 2012)

    Mir hat das Seminar gefallen, da ich gespürt habe, dass Uschi die GFK lebt. Die 4 Schritte wurden durch zahlreiche Übungen erfahrbar. Danke!
    Angela Gohl, 44 Jahre, Heilpraktikerin und Malerin (Grundlagenseminar Dezember 2012)

    Uschi bringt auf klare und herzliche Weise die Grundzüge der GFK an die Teilnehmer!
    Annette Hergert, 42 Jahre, Europasekretärin und Personal Trainerin (Grundlagenseminar November 2012)

    Es war eindrücklich und sehr spannend und hat viel Nachdenken ausgelöst …
    Ruth Zuppa, 60 Jahre, Soz.-Vers.-Fachfrau (Grundlagenseminar November 2012)

    Im Seminar haben wir viele Anregungen erhalten, welche Ansporn geben, sich im Alltag besser zu beobachten, mit sich liebevoller umzugehen, damit wir dies auch weitergeben können. Es war ein ganz spannender Seminar-Tag!
    Jeanine G., 54 Jahre, Kunsttherapeutin und Fachlehrerin (Grundlagenseminar Oktober 2012)

    Anregende und kongruente Vermittlung. Uschi practice what she practice!
    Helmut G., 54 Jahre, Mediator und Coach (Grundlagenseminar Oktober 2012)

    Angenehme Kursgestaltung, lehrreiches Seminar, abwechslungsreich, nachvollziehbar, anwendbar. Schön, den «Wolf» in mir zu entdecken und die Verwandlung in eine «Giraffe» aufmerksam beobachten zu dürfen!
    Mirjam Sacchetti, 42 Jahre, Logopädin (Einführungsseminar 2012)

    Superguter theoretischer, praxisnaher und empathischer Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation. Ich habe Dich als sehr einfühlsam und authentisch erlebt. Herzlichen Dank! Vielleicht komme ich wieder …
    T. G. Sardone, 32, Allrounderin (Grundlagenseminar Juli 2012)

    Seit Jahren habe ich keine Weiterbildung für meinen Seelenfrieden betrieben. Ich habe es sehr genossen, dies nun mit anderen zu teilen. Ich glaube, dass Gewaltfreie Kommunikation sehr viele Probleme in unserem Umgang miteinander lösen kann. Wir sollten uns alle damit beschäftigen!
    J. Steiger, 54, Mechaniker (Grundlagenseminar Juli 2012)

    Ich bedanke mich für den Input, meine Vergangenheit endlich aufzuarbeiten. GFK ist eine Möglichkeit, sich und die eigenen Handlungsweisen besser kennenzulernen und zu verändern.
    R. Schaer, 36, KV-Angestellte (Grundlagenseminar Juli 2012)

    Endlich komme ich dazu, dir zu gratulieren, denn das Seminar am Sonntag hat mir neben neuem Wissen, das du gut vermittelt hast, auch sehr grossen Spass gemacht. Man hat bei dir gespürt, dass es dir ein wirklich echtes Anliegen ist, GFK zu vermitteln, und ich möchte das neu Erlernte und Erworbene auch gerne vertiefen. Du hast das Seminar auf eine sehr sympathische Weise geleitet, und auch die abgegebenen Unterlagen finde ich gut, und ich habe sie bereits benützen können.
    H. Baumann, Personalberater (Grundlagenseminar Juni 2012)

    GFK finde ich toll, weil es mehr eine «Lebenshaltung» oder eine positive Einstellung anderen Menschen gegenüber ist als eine Handvoll Techniken, um Menschen auf noch subtilere Art und Weise dorthin zu führen, wo ich sie haben will! Was mir gestern im Grundlagenkurs zudem speziell gefallen hat, ist die Art und Weise, wie du den Inhalt vermittelt hast, und gleichzeitig deine Art, da zu sein: sehr wach, präsent, freundlich, wohlwollend, man merkt, dass du die GFK-Haltung verinnerlicht hast, wenn ich das so sagen darf. Ich habe mich einfach rundum wohlgefühlt und freue mich sehr auf die weiteren GFK-Tage im Basis-Jahresseminar.
    M. Kunz (Grundlagenseminar Juni 2012)

    Liebe Uschi, vielen Dank für diesen eindrücklichen Tag! Deine Führung durch den Tag fand ich sehr angenehm und entspannt, das «Lernziel» Grundlagen der GFK ist bei mir angekommen:-), ich wende sie in meinem Alltag bereits kontinuierlich an. Dein Basis-Jahresseminar würde mich sehr interessieren …
    U. Walther, Teamleiter und Familienvater (Grundlagenseminar Juni 2012)

    Mit der Gewaltfreien Kommunikation habe ich ein weiteres gutes Instrument gefunden, welches ich bei Coaching-Gesprächen, bei Mitarbeiterführung und schwierigen Gesprächen mit Teenagern einsetzen kann. Uschi, du hast es hervorragend verstanden, mich in die Methode einzuführen. Ich kann noch viel von dir lernen und würde auch gerne ein weiteres Seminar bei dir besuchen. Deine sympathische und interessante Persönlichkeit hat mich tief beeindruckt.
    P. Wüthrich, Verkaufsleiter (Grundlagenseminar Mai 2012)

  • 2011

    Liebe Uschi! Danke für die Einführung in die Welt der Empathie, es war für mich bereichernd und bewegend zugleich. Ich finde, Du hast das toll gemacht, inklusive liebevoller Vorbereitung und perfekter Organisation.
    G. Schmid, Stäfa (Grundlagenseminar Dezember 2011)

    Liebe Uschi, ich konnte vom Seminar sehr viel mitnehmen. Wie gut das tut, zu spüren, dass da Menschen sind, die auf der Suche sind und sich mit dem Leben und ihren Mitmenschen auseinandersetzen wollen. Ehrlich, aber ohne den anderen zu verletzen. Ich möchte dir an dieser Stelle auch ein Kompliment aussprechen und mich bedanken: Du lässt jedem Raum, ohne wertend zu sein, bist gleichzeitig mitfühlend, aufmerksam und präsent. Ich habe mich angenommen gefühlt und aufgehoben, so dass ich sagen konnte, was mir am Herzen liegt, ohne Angst, Fehler zu machen oder mich lächerlich zu machen – was gerade ist, das ist … vielleicht auch da, um revidiert, aber auf jeden Fall, um gehört zu werden – das tut gut … Herzlichen Dank!
    Y. Gil, Texterin (Grundlagenseminar Dezember 2011)

    Mich begeistert immer wieder, wie Kontakte zu Verbindungen werden und an Tiefe gewinnen, wenn Empathie im Spiel ist. Durch Empathie gelingt es mir besser, meine eigenen «Macken» oder die von anderen zu akzeptieren, weil ich erkennen kann, dass nur ein Bedürfnis erfüllt werden will. Empathie finde ich superhilfreich für einen liebevollen Umgang mit sich selbst und für ein freundliches Miteinander unter den Menschen. Ich freue mich über Dein, wie ich finde, grosses Engagement, Uschi!
    A. Klinghammer, Sozialpädagogin (September 2011)

    Liebe Uschi, schon über ein halbes Jahr komme ich regelmässig zu Dir zum empathischen Coaching (manchmal persönlich, meistens per Telefon). Ich geniesse es sehr, es ist mir eine wichtige Begleitung für aktuelle Themen geworden. Aber nicht nur das, sehr sensibel und wertschätzend hast Du mich unterstützt, schmerzhafte Erinnerungen und Glaubenssätze bewusst zu machen und damit tief verbundene Strukturen, die sich in meinen Denk- und Verhaltensmustern widerspiegeln. Ganz egal, womit ich zu Dir komme, Du nimmst mich – wertfrei – so, wie ich bin, und hilfst mir, mich selbst mehr und mehr mit allen Facetten in mir anzunehmen und in einen Frieden zu kommen, durch den ich meinen Alltag ausgeglichener und belastbarer bewältige. Durch Dein Coaching entsteht tiefes Verstehen und Versöhnen, was dazu führt, dass ich meinen Wertschätzungsspeicher endlich selbst auffüllen kann. Vielen Dank vom Bodensee.
    F. Lehmann, Psychologin (August 2011)

    Vielen Dank für diesen «lebensverändernden» Kurstag. Es wurde mir plötzlich sonnenklar, was uns Menschen davon abhält, friedvoll miteinander umzugehen. Nun bin ich irgendwie «hoffnungsvoll», weil ich das «Tool» GFK entdeckt habe und die Angst und der Druck vor «unangenehmen» Gefühlen weg sind, da ich weiss, was sie mir sagen möchten. Ich fühle mich viel freier, handlungsfähiger und habe plötzlich die Wahl! Uschi, danke für Deine Achtsamkeit und Deine Umsicht, den geschützten Rahmen und die vielen Inspirationen.
    R. G., kaufm. Angestellte (Grundlagenseminar Juli 2011)